Offenbar wird die viel kritisierte Geschwindigkeits-Bremse beim Überschreiten des Inklusiv-Volumens der iPhone-Verträge bis auf weiteres nicht aktiv sein. Dementsprechend wird es zunächst auch keine Möglichkeit geben, den vebrauchten Traffic bei T-Mobile abzufragen.

MACNOTES.DE » Notizen vom 31. Oktober 2007

„Vorerst“ wollen die Telekomiker keine Geschwindigkeitsdrosselung schalten, vorerst. Vertrauensbildende Maßnahmen sehen anders aus. Wer sich zu den bisherigen Bedingungen so ein Ding kauft darf auf mein Mitgefühl rechnen. Ich mag solche Leute, irgendwie. Aber dafür landen sie bei mir jetzt in einer recht selten genutzten Rubrik.